Wie messe ich meinen Puls? Anleitung zur Pulsmessung

Intro

Die Messung der Herzfrequenz liefert eine Momentaufnahme der Herzfunktion in Echtzeit. Durch die Überwachung der Herzfrequenz lassen sich wichtige Trends und Muster erkennen. Der Puls wird gemessen, indem gezählt wird, wie oft das Herz in einer Minute schlägt, dies geht manuell wie auch elektronisch. Wie messe ich meinen Puls? In diesem Blog findest du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur korrekten Pulsmessung sowohl am Hals wie auch am Handgelenk sowie wichtige Tipps zum korrekten Pulsmessen und Faktoren, die den Puls beeinflussen können. 

Mehr über den Ruhepuls findest du hier

Wie messe ich meinen Puls richtig?

Deinen Puls kannst du ganz einfach mit 2 Fingern (Zeige- und Mittelfinger) am Handgelenk oder seitlich am Hals messen. Die genaueste Messung erhält man, wenn man mit dem Finger die Anzahl der Schläge in 60 Sekunden zählt. 

Puls messen 15 Sekunden

Zählt man die Pulsschläge während 15 Sekunden, muss das Ergebnis mit 4 multipliziert werden, um damit die Pulsfrequenz pro Minute zu erhalten. 

Puls messen 30 Sekunden

Zählt man den Pulsschlag über einen Zeitraum von 30 Sekunden, muss man den erhaltenen Wert verdoppeln und erhält dabei die Pulsfrequenz in der Minute. 

Wie messe ich meinen Puls am Hals? Anleitung Pulsmessung Hals 

  • Ruh dich vor der Messung 5 Minuten sitzend aus
  • Leg zum Tasten deines Pulses deinen Zeige- und Mittelfinger seitlich an deinen Hals, direkt neben der Luftröhre
  • Wenn du deinen Puls fühlst, zähle die Anzahl der Schläge in 15 Sekunden und multipliziere diese Zahl mit 4 oder zähle die Anzahl der Schläge in 30 Sekunden und verdopple diese Zahl, um deine Herzfrequenz pro Minute zu ermitteln

Wie messe ich meinen Puls am Handgelenk? Anleitung Pulsmessung Handgelenk

  • Setzt dich vor der Messung 5 Minuten ruhig hin
  • Dreh dein Handgelenk so, dass deine Handfläche nach oben zeigt
  • Drücke deinen Zeige- und Mittelfinger auf dein Handgelenk um deinen Puls zu tasten, unterhalb des Daumenballen, zwischen den Knochen und der Sehne über der Arteria radialis, die sich an der Daumenseite des Handgelenks befindet
  • Fühlst du deinen Puls, zähle die Anzahl der Schläge in 15 Sekunden und multipliziere diese Zahl mit 4 oder zähle die Anzahl Schläge in 30 Sekunden und verdopple diese Zahl, um deine Herzfrequenz pro Minute zu ermitteln

Puls elektronisch messen 

Inzwischen überwachen zahlreiche Leute ihre Herzfrequenz mit einem tragbaren Herzfrequenzmesser, einem Fitness-Tracker oder einer Smartwatch. Ihre Genauigkeit hängt dabei immer von der jeweiligen Qualität des Gerätes ab.

Tipps um korrekt Puls zu messen

  • Um einen möglichst genauen Wert zu erhalten, solltest du die Messung ein paar Mal wiederholen und dabei den Durchschnitt von drei Werte verwenden
  • Miss deine Herzfrequenz nicht innerhalb von ein bis zwei Stunden nach dem Sport oder nach einem stressigen Ereignis
  • Warte mit der Pulsmessung eine Stunde nach dem Konsum von Koffein, da Koffein Herzklopfen verursachen und die Herzfrequenz dabei ansteigen lassen kann
  • Führe die Messung nicht durch, wenn du längere Zeit gestanden hast, da dies deine Herzfrequenz beeinflussen kann

Wo kann man den Puls messen?

Die besten Stellen, um den Puls zu messen, sind:

  • Handgelenke
  • Innenseite des Ellenbogens
  • Seitlich am Hals
  • Fußrücken

Welcher Puls ist normal?

Eine gesunde Herzfrequenz variiert je nach Situation. Bei den meisten Erwachsenen liegt eine normale Ruheherzfrequenz, d. h. die Anzahl der Herzschläge pro Minute im Ruhezustand, zwischen 60 und 100 Schlägen pro Minute

Puls zu niedrig

Eine Herzfrequenz, die niedriger als 60 Schläge pro Minute ist, wird als Bradykardie bezeichnet. Bei Sportlern oder sehr fitten Menschen kann der Herzschlag im Ruhezustand auch unter 60 Schlägen pro Minute liegen. Bei Menschen, die Betablocker einnehmen, kann der Puls ebenfalls erniedrigt sein. 

Mehr über niedriger Puls findest du hier

Puls zu hoch

Eine Pulsfrequenz, die höher als 100 Schläge pro Minute ist, wird als Tachykardie bezeichnet. Bei intensiver körperlicher Betätigung ist es normal, dass die Herzfrequenz bis auf 160 Schläge pro Minute oder mehr ansteigt. Auch Faktoren wie Koffein, Nikotin, Drogen sowie bestimmte Medikamente oder Emotionen wie Angst, Furcht oder Aufregung können das Herz schneller schlagen lassen. 

Mehr über hoher Puls gibts hier

Normaler Puls Tabelle

Alter Ruhepuls Schläge in der Minute
Neugeborene 7 Babys 120-140
Kleinkinder  100-120
Kinder und Jugendliche  80-90
Erwachsene  60-100
Senioren  70-90
Sportler 20-40

Mehr über Ruhepuls Normwerte findest du hier

Was ist ein unregelmäßiger Puls?

Ein unregelmäßiger Puls liegt vor, wenn das Herz nicht gleichmäßig schlägt. Man spricht dabei auch von einer Arrhythmie. Oft ist ein unregelmäßiger Puls harmlos, manchmal jedoch auch ein Anzeichen für eine Herzerkrankung.

Die häufigste Art von Herzrhythmusstörung ist das Vorhofflimmern, welches das Risiko eines Schlaganfalls erhöhen kann. Zur weiteren Abklärung eines unregelmäßigen Pulses kann der Arzt ein EKG (Elektrokardiogramm) durchführen.

Was beeinflusst den Puls?

Folgende Faktoren können die Pulsfrequenz beeinflussen: 

Lufttemperatur

Steigen die Temperaturen und die Luftfeuchtigkeit, pumpt das Herz etwas mehr Blut, so dass sich der Pulsschlag erhöhen kann, in der Regel jedoch nicht mehr als fünf bis zehn Schläge pro Minute.

Körperposition

Im Ruhezustand, sitzend oder stehend, ist der Puls normalerweise derselbe. Beim Aufstehen kann der Puls in den ersten 15-20 Sekunden ein wenig ansteigen, sollte sich aber nach ein paar Minuten wieder beruhigen.

Emotionen

Bei Stress, Angst oder auch außerordentlicher Freude oder Traurigkeit können diese Emotionen den Puls erhöhen.

Körperumfang

Die Körpergröße hat normalerweise keinen Einfluss auf den Puls. Bei starkem Übergewicht kann der Ruhepuls jedoch höher als normal sein, in der Regel aber nicht über 100.

Einnahme von Medikamenten

Medikamente wie Betablocker verlangsamen in der Regel den Puls, während eine zu hohe Dosierung von Schilddrüsenmedikamenten den Puls erhöhen kann.

Welcher Puls ist gefährlich?

Eine ungewöhnlich hohe oder niedrige Ruhepulsfrequenz kann ein Zeichen für Probleme sein, muss es aber nicht. 

Bei einer anhaltenden Tachykardie von in Ruhe über 100 Schläge in der Minute arbeitet das Herz mehr als es gewohnt ist. Diese Mehrbelastung kann gefährlich werden. Aber auch eine Veränderung der Ruheherzfrequenz mit Änderungen um die 20 Schläge pro Minute sollten im Auge behalten werden. Bei einer Bradykardie wird es vor allem dann gefährlich, wenn zum niedrigen Puls Symptome wie Schwindel der Ohnmacht dazukommen. 

Wann zum Arzt?

Anhaltendes Herzrasen ist gefährlich. Ein Ruhepuls von über 100 Schlägen in der Minute sollte dabei immer ärztlich abgeklärt werden. Kommen weitere Symptome wie Schmerzen in der Brust oder Schwindel hinzu, muss der Notarzt verständigt werden.  

Die häufigsten Fragen zu wie messe ich meinen Puls?

Wie kann ich meinen Puls ohne Gerät selbst messen?

Am einfachsten geht selbst Pulsmessen mit Zeige- und Mittelfinger auf der Innenseite des Handgelenkes unterhalb des Daumens. Dabei zählt man 30 Sekunden lang die Schläge, verdoppelt den Wert und erhält damit den Puls pro Minute. 

Wie hoch ist ein normaler Puls?

Bei den meisten Erwachsenen liegt eine normale Ruheherzfrequenz, die Anzahl der Herzschläge pro Minute im Ruhezustand, zwischen 60 und 100 Schlägen pro Minute

Wann misst man am besten seinen Puls?

Die besten Resultate erhält man, wenn man seinen Puls morgens direkt nach dem Aufstehen misst. Vor der Messung sollte man ausreichend ruhen und nicht direkt nach dem Sport oder nach dem Kaffeetrinken oder Rauchen Pulsmessen. 

Mit welchen Fingern misst man den Puls?

Benutze zum Pulsmessen immer Zeige und Mittelfinger und keinesfalls den Daumen. Dieser verfügt selbst über einen starken Pulsschlag, der die Messergebnisse dabei verfälschen kann. 

Mehr über Ruhepuls findest du hier

Fazit 

Den Puls kann man ganz einfach mit zwei Fingern (Zeige- und Mittelfinger) am Handgelenk oder seitlich am Hals messen. 

Die genaueste Messung erhält man dabei, wenn man die Anzahl der Schläge in 60 Sekunden zählt. Zählt man die Schläge in 15 Sekunden, muss der Wert mit 4 multipliziert werden, bei einer Messung über 30 Sekunden muss der Wert verdoppelt werden, um damit die Pulsfrequenz pro Minute zu erhalten. 

Bei den meisten Erwachsenen liegt eine normale Ruheherzfrequenz, d. h. die Anzahl der Herzschläge pro Minute im Ruhezustand, zwischen 60 und 100 Schlägen pro Minute

Es gibt einige Faktoren, die sowohl die Pulsmessung wie auch den Puls beeinflussen können. 

Eine ungewöhnlich hohe oder niedrige Ruhepulsfrequenz kann ein Zeichen für Probleme sein, muss es aber nicht.